Gedanken eines Ehemanns

Als ich (René) anfing Chinchillas zu züchten, wäre es mir nie in den Sinn gekommen, einmal eine Gruppe Maine Coon Katzen bei mir zu haben.

Ich war der Meinung, Katzen und Chinchillas, das geht überhaupt nicht. Falsch gedacht, Katzen und Chinchillas gehen sehr gut zusammen, wenn sie von klein auf miteinander aufwachsen. Beim freien Auslauf der Chinchillas ist es aber sicherer, wenn die Maine Coons nicht dabei sind.

alt alt

Als meine Frau mich davon überzeugte, eine Gruppe Maine Coons zu bekommen, die auch hin und wieder mal Kitten bekommen dürfen, dachte ich, jetzt dreht Sie ganz durch. Aber was konnte ich als Argument dagegen bringen, denn ich bin ja auch ein "verrückter Züchter", der mehr Zeit für die Chinchillas hat, wie für eine andere Sache. Irgendwann wurde ich vor vollendeten Tatsachen gesetzt, und meine Frau zeigte mir voller Stolz ihren ausgesuchten Maine Coon Kater, der auch schon den Namen "Kamau" besaß. Damit hatte sich die Frage der Anschaffung schon erledigt. Als Sie mir dann auch noch das Foto von Kamau zeigte, sagte ich Ihr, daß ich einen so häßlichen Kater noch nie gesehen habe. Aber Sie sollte mal wieder Recht behalten. Kamau ist ein wunderschöner Kater geworden.

Nach und nach sind dann Lisha, Zahina und Azana bei uns eingezogen, und dann hatten wir ein "katzengerechtes Haus". Was das heißt, ganz einfach: viel Katzenspielzeug - mehr wie bei Kleinkindern, keine Deko im Haus die leicht hinfallen kann, artgerechte behandelte Tapeten, viele Kratzbäume, versteckte Sachen (Pantoffeln, Kugelschreiber, Schlüssel) und jede Menge Spaß. Denn ich muß sagen, mittlerweile habe ich mich richtig in die Maine Coon Bande verliebt, denn es stimmt was man sagt, Maine Coons sind die Hunde unter den Katzen. Sie können wirklich apportieren "wenn SIE wollen", ist eben doch noch eine Katze. Aber es sieht so schön verrückt aus, wenn sie nach einen geworfenem Ball rennen, und ihn mir wiederbringen.

Mittlerweile bin ich mir nicht mehr so sicher, wer von uns Beiden verrückter ist: Ich oder Nicole?

Aber eines weiß ich ganz genau: MEINE nächste Maine Coon wird eine Blue oder Blue silver tabby. Warum? Ich züchte bei meinen Chinchillas die Farbe Afro Violett, diese ist bei den Maine Coons vergleichbar mit der Farbe: Blue. Also sollte MEINE eigene Maine Coon Katze auch diese Farbe tragen, und einen Namen habe ich für die Kleine auch schon: KIMANI

Bis dahin und noch viel Spaß beim Durchstöbern auf 

Maine Coon 24. 

 

ein überzeugter Ehemann und Maine Coon Fan

René Radtke

 

PS. In der Zwischenzeit hat sich viel verändert, der Eine oder Andere ist bereits ausgezogen, (Leider auch meine Kimani) Andere sind neu hinzugekommen. Aber der Grundgedanke ist immer noch geblieben. Die Maine Coons sind auch ein Teil von meinem Leben geworden.

 

www.mainecoon24.com

Die Maine Coon Katzen aus Bocholt NRW