Ehemalige Maine Coons

 Azana - Jan 16 - Hauptfoto - www.mainecoon24 

Maine Coon Katze - ausgezogen nach Sandra

"Azana"

geb. 23. März 2012

in White

sie trägt beide Gene (Verdünnung und Nonagouti)

Vater: Blue silver classic tabby

Mutter: White

 

Der Name "Azana" kommt aus dem afrikanischem, und bedeutet: vollendet, perfekt

Azana ist hier eine Übermutter und meint das alle hier ihre Kinder sind. Nur mit der Zeit werden diese, auch wenn es nicht die eigenen sind, erwachsen. Natürlich haben diese dann ihren eigenen Willen und tanzen nicht mehr nach der Nase von Ziehmama Azana. Mit der Zeit wurde das hier so schlimm, das Azana überhaupt nicht mehr zur Ruhe kam. Sie war genervt und launisch, ganz anders als sie es sonst vom Wesen her war und für Schmuseeinheiten hatte sie keine Ruhe mehr. Als sie dann auch noch körperlich immer mehr abbaute, konnten wir dieses nicht mehr mitansehen. Wir haben uns daher entschlossen, so schwer es uns auch fällt, Azana ausziehen zu lassen. Sie wohnt jetzt bei ihrer Tochter Juma, sowie Elvis und Einstein die auch bei uns geboren wurden. Wir wissen, das es ihr dort sehr gut gehen wird, und mittlerweile ist Azana wieder ganz die Alte und hat körperlich auch wieder zugenommen. Das zeigt uns, das die Entscheidung doch die Richtige war. 

Azana ist die Mutter von unserem "B-Wurf", "F-Wurf" und "J-Wurf". Hieraus haben wir auch unseren Kater "Faareh" behalten, der hier auch für eine paar Kitten gesorgt hat.

-----------------------------------------------------

 Faareh - Sep 16 - Haupt - www.mainecoon24

Maine Coon Kater - Kastrat - ausgezogen nach Melanie  

"Faareh"

geb. 30. März 2014 

 in Blue smoke white  

 er trägt beide Gene (Verdünnung und Nonagouti)

 Vater: Kamau - Black mackerel tabby white

 Mutter: Azana - White

(Faareh ist unsere eigene Nachzucht)  

 

Der Name "Faareh" stammt aus dem afrikanischem, und bedeutet: glücklich

Nach reiflicher Überlegung haben wir uns dazu entschlossen unseren Faareh kastrieren zu lassen. Wie auch schon bei seinem Vater nahmen die Hormone überhang. Er kam hier einfach nicht zur Ruhe und war ständig auf der Suche nach einem Mädel. Völlig gefrustet hat er dann die Wut an seiner Mama Azana und Soraya abgelassen. Das möchten wir auf keinen Fall niemanden auf Dauer antuen. Mittlerweile ist er ausgezogen, und hat einen Teil unseres Herzens mitgenommen. Wir wissen genau das er auf Dauer so glücklicher sein wird.  

 

Faareh ist der Papa von unserem G-WurfH-Wurf, I-Wurf, K-Wurf und L-Wurf.

------------------------------------------------------

 

Kimani - Hauptfoto Jan 16 - www.mainecoon24Die Maine Coon Katze von meinem Mann!!!

"Kimani"

geb. 10. Juli 2012

Kastratin - ausgezogen nach Maike und Familie

in Blue silver classic tabby

sie trägt beide Gene (Verdünnung und Nonagouti)

Vater: Blue classic tabby

Mutter: Blue  

Der Name "Kimani" kommt aus dem afrikanischem, und bedeutet: süß und schön

Leider verfällt Kimani auch nach ihren letzten Kitten wieder in die alte Routine. Sie mag nicht die Nähe der Artgenossen, selbst kleine Kitten sich ihr oftmals zu viel. Dann zeigt sie dieses heftig den Anderen, und greift auch an. Natürlich läßt sich dieses auch hier nicht jeder bieten, so daß hier immer wieder heftig die Fetzen fliegen. Auf Dauer ist das kein Leben in Ruhe hier für sie.

Gegenüber dem Menschen verhält sie sich völlig anders. Sie liebt es gestreichelt zu werden, kommt auch auffordern auf einem zu. Mag es sehr bei einem zu liegen, am liebsten unter einer Decke. Und das apportieren liebt sie, ja wenn keine andere Artgenossen dabei immer wieder stören würden.

Kimani war die Katze von meinem Mann. Er züchtet seit 1993 Chinchillas, dabei in den letzten Jahren die Farbe Afro Violett. Diese Farbe ist vergleichbar mit der Farbe "Blue" bei den Maine Coons. Daher wünschte er sich so sehr eine eigene Maine Coon, die diese Farbe hat. Warum und weshalb, könnt ihr gerne in "Gedanken eines Ehemanns" nachlesen. 

Kimani liebt es sich in Höhlen oder unter Decken zu verstecken. Dort kann sie sich am besten Entspannen und von der ganzen Spielerei gut erholen. Immer noch ist ihr Lieblingsspielzeug die Sisal-Maus. Sie liebt es die Maus bringen, und wartet ganz geduldig das man sie wegwirft. Das Wiederbringen macht sie dann so lange, bis sie keine Lust mehr auf dieses Spiel hat.

Mittlerweile hat sich Kimani zu einer großen Lady entwickelt. Manchmal ist sie aber auch eine Zicke gegenüber ihren Artgenossen, je nachdem wie sie an dem Tag so aufgelegt ist. 

Kimani ist die Mutter von unserem "E-Wurf",  "G-Wurf" und "H-Wurf".

Wir sind sehr traurig das wir uns von Kimani letzendlich doch trennen mußten, wissen aber auch, daß es so das Beste für Kimani ist. Sie hat ein Leben ohne ständige Angst vor anderen Artgenossen verdient, und wir wünschen Ihr vom ganzen Herzen, daß sie bald wieder ganz Katze sein kann und darf, wie sie es einst mal hier gewesen ist. Alles Gute liebe Kimani :)

..................................................................................... 

 

 Bashira - Jun 15 - www.mainecoon24

Maine Coon Katze - verstorben 

"Bashira"

 geb. 16. März 2013  

 in Black tortie white  

 sie trägt das Gene Nonagouti sowie evtl. das Verdünnungs-Gene

Vater: Red smoke white  

Mutter: Black silver torbie white  

 

Der Name "Bashira" kommt aus dem afrikanischem, und bedeutet: Eine die gute Nachricht bringt.

2015 war die Freude so groß, daß Bashira nun endlich Mama wird. In der Nacht von dem 19.Juni auf den 20.Juni 2015 war es dann endlich soweit. Zunächst verlief alles bilderbuchmäßig. Das erste Mädchen wurde geboren, alles verlief super, und Mama Bashira machte erst einmal eine kurze Verschnaufpause. Dann kamen die Wehen für das zweite Baby. Doch direkt bei der 2 Wehe schrie Bashira auf, fing an zu zittern und viel Tod um :( :( :( Das alles in nur ganz wenigen Sekunden. Mitten in der Nacht sind wir direkt zum Tierarzt gehetzt, doch auch der konnte nur noch den Tod von Bashira und dessen Kitten feststellen. Wir waren so geschockt und können es bis heute noch nicht richtig fassen. Obwohl das eine Kitten zunächst super zunahm, ist es dann doch letzendlich am Tag 5 ganz friedlich eingeschlafen.

Wir werden Bashira mit ihrer ganz besonderen Art vermissen. Sie wird immer einen Platz in unserem Herzen haben.

 

.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.

 

 

Kamau - Feb 14 - www.mainecoon24

Maine Coon Kater - ausgezogen nach Lena und Marcel

"Kamau" 

geb. 27. Mai 2011

 in Black mackerel tabby white

 er trägt beide Gene (Verdünnung und Nonagouti)

 Vater: Red silver mackerel tabby white

 Mutter: Blue tortie  

 

Der Name "Kamau" stammt aus dem afrikanischem, und bedeutet: kleiner Krieger

 

Als Baby war Kamau nicht gerade ein schöner Schwan, aber er hat sich mit der Zeit zu einem wunderschönen Maine Coon Kater entwickelt. Und ganz besonders wichtig war, es hat hier bis zum letzten Tag nicht einmal in der Wohnung markiert :) :)

 

Unser Kater Kamau ist der Vater von unserem A-Wurf, B-Wurf, C-Wurf, D-Wurf, E-Wurf und F-Wurf.

 

 

Kamau wurde mit der Zeit immer dominanter. Seine männlichen Hormone waren so stark, das er nur unter "Druck" stand und seinen Trieb nachgehen wollte. Aber unsere Mädels sahen das natürlich ganz anders, und wenn sie dann nicht wollten wie er wollte, führte das zu heftigen Auseinandersetzungen. Mit der Zeit wurde es so schlimm, das hier zu Hause mehrmals täglich die Fetzen flogen, so das hier nur noch alle unter purem Stress leben konnten. Darauf haben wir uns sehr schweren Herzens entschlossen Kamau aus unserer Zucht herauszunehmen.

 

Mittlerweile lebt er als Kastrat bei anderen Mädels und fühlt sich dort sehr wohl. Wir werden seinen ganz speziellen Charakter und ihn sehr vermissen, wissen aber auch, das es so die beste Lösung für alle war.

 

 

.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-. 

 

 

Maine Coon Katze - ausgezogen nach Susanne & Thomas 

"Zahina"

geb. 20. Mai 2011

 in Black silver torbie

sie trägt das Verdünnungs-Gen

Vater: Red silver tabby

Mutter: Blue torbie

 

Der Name "Zahina" kommt aus dem afrikanischem, und bedeutet: wunderschön

 

Unsere Zahina hat ihren Nachswuchs am 01. Mai 2013 (D-Wurf) bekommen. Leider verträgt sich Zahina schon seit Dezember 2012 nicht mehr mit unserem Kater, was auch eine Not-OP zur Folge hatte. Zum Glück ist alles wieder mittlerweile verheilt. Nach diesem Schock für Zahina hat sie auch mittlerweile immer mehr Probleme mit unseren anderen Damen. Dies geht auf Dauer für Zahina nicht gut und ist nur reiner Stress für sie. Aus diesem Grund haben wir uns schweren Herzens (aber zum Wohl von Zahina) dazu entschlossen, daß sie nach Aufzucht der Kitten mit ihrer Tochter "Delicia" ausziehen wird. 

 

Zahina ist auch die Mutter von unserem A-Wurf in März 2012 gewesen.

 

Wir werden Zahina sehr vermissen, wissen aber, daß es Zahina und ihrer Tocher Delicia bestimmt im neuen Zuhause sehr gut gehen wird.  

 

 

www.mainecoon24.com

Die Maine Coon Katzen aus Bocholt NRW